· 

Das perfekte Selfie

Wer kennt es denn nicht...

 

Im Urlaub, auf dem Schulweg, im Eiscafe oder einfach beim Chillen;

 

Selfies machen überall Spaß und halten besondere Momente fest! Die unschlagbare Selfie Queen Kim Kardashian macht es ja mit ihren immer perfekt aussehenden Selfies vor. Ich zeige dir in sieben Schritten, wie du ein perfektes Selfie a la Kim Kardashian mit Gefällt mir-Garantie knipst.

 

 

1. Die Beleuchtung

 

Die richtige Beleuchtung ist das A und O eines perfekten Selfies! Bei Tageslicht wird dein Selfie am schönsten, denn zu viel Licht von oben begünstigt unerwünschte Augenringe und zu wenig Licht bewirkt, dass das ganze Selfie zu dunkel wird. Auch den Smartphoneblitz solltest du nicht verwenden. Ein gutes Ergebnis erhältst du, wenn du dich neben einem Fenster in einem 45 Grad Winkel zum Lichteinfall positionierst - so umgehst du unschöne Schatten im Gesicht und deine Haut wirkt gleichmäßiger. Aufnahmen im Freien werden im Halbschatten an einem sonnigen Tag besonders schön.

 

 

2. Der Blickwinkel

 

Auch die Position deines Handys spielt eine große Rolle. Besonders vorteilhaft wirkt eine Perspektive von schräg oben. Dazu hebst du deinen Kopf leicht an und blickst nach oben in Richtung Kamera.

 

 

3. Deine Mimik

 

Wichtig für dein perfektes Selfie ist auch dein Gesichtsausdruck. Überlege dir zuerst, was du mit deinem Selfie ausdrücken möchtest: Coolness, Entspannung oder einfach nur gute Laune? Die wohl beliebteste Pose ist ein freundliches Lächeln – damit kannst du eigentlich nichts falsch machen. Experimentiere sowohl mit deiner Mimik als auch mit deinem Blick und entdecke, was dir am besten gefällt.

 

 

4. Der Hintergrund

 

Auch du hast sicher schon viele „Badezimmer-Selfies“ gesehen. Aber: Shampoo-Flaschen, Deos und Zahnbürsten oder gar das Klo sind nicht gerade schöne Hintergründe für das perfekte Selfie! Achte auf einen schlichten Hintergrund, wie z.B. eine einfarbige Wand. Aber auch natürliche Hintergründe wie Wiesen, Bäume und Blumen machen sich immer gut.

 

 

 

5. Das Spiegel-Selfie

 

Das „Spiegel-Selfie“ ist ähnlich unvorteilhaft wie das „Badezimmer-Selfie“:

 

Smartphones sehen zwar schick aus, sollten trotzdem nicht der Mittelpunkt deines perfekten Selfies sein. Nutze für ein Selfie lieber die Frontkamera, damit schließlich du im Mittelpunkt stehst!

 

 

6. Die Nachbearbeitung

 

Auch die Nachbearbeitung kann ausschlaggebend für das perfekte Selfie sein. Sei dabei kreativ und probiere einiges aus, denn von kleinen Korrekturen bis zu den verrücktesten Filtern ist alles möglich! Am besten beginnst du damit, die Helligkeit und Farbintensität zu optimieren und wagst dich dann an die verrückteren Sachen heran.

 

 

7. Übung ... und SPASS!

 

Nach einigen Probe-Selfies hast du bestimmt schon den Blick dafür, wie du dich auf Selfies besonders gut inszenierst. Das Wichtigste am Selfies knipsen ist jedoch immer, dass du Spaß daran hast! Sei kreativ, tobe dich aus und freu dich über tolle Ergebnisse. Also, worauf wartest du noch? Auf die Selfies, Fertig , LOS!

 

                                                                                                                                Leonarda, G10C

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    etr (Freitag, 02 März 2018 10:06)

    gute tipps!

  • #2

    bellamausiiii20 (Freitag, 02 März 2018 10:17)

    lol ; voll geil

  • #3

    bibliööööööööö04 (Donnerstag, 08 März 2018 08:30)

    haha mega geile Tipps...! haha aber macht Kim Kadashian wirklich so gute Pigs? Ich finde das sieht manchmal viel zu gestellt und künstlich aus...

  • #4

    unicörnchen (Freitag, 16 März 2018 08:55)

    Ganz Gut!