· 

FLECHT-TUTURIAL

Französischer Zopf:

 

 

 

1. Teile eine Partie Haare vom Oberkopf ab. Teile sie in drei Stränge.

 

2. Flechte den rechten Strang über den mittleren Strang. Der rechte Strang liegt nun in der Mitte.

 

3. Flechte den linken Strang über den mittleren Strang. Der linke Strang liegt nun in der Mitte.

 

4. Nimm nun einige Haare von der rechten Seite auf und füge sie dem rechten Strang hinzu.

 

5. Flechte wieder den rechten Strang in die Mitte.

 

6. Nimm einige Haare von der linken Seite auf und füge sie dem linken Strang hinzu.

 

7. Flechte den linken Strang in die Mitte.

 

8. Wiederhole die Schritte, bis du keine Haare mehr aufnehmen kannst. Flechte dann den Zopf normal zu Ende.

 

 

 

Holländischer Zopf:

 

 

 

Der Holländische Zopf funktioniert genauso wie der Französische Zopf, nur anstatt die Strähnen von oben in die Mitte zu flechten, flechtet man sie von unten in die Mitte.

 

Für die abgebildete Frisur  muss man bis zur Mitte des Hinterkopfes jeweils von rechts und links einen solchen Zopf flechten. Die übrigen Haare, der jeweiligen Zöpfe nun zu einem normalen Zopf nach unten durch flechten. Die entstanden Zöpfe nun, wie auf dem Foto, um den Kopf legen und mit Haarnadeln feststecken.

 

Natürlich kann man auch, genauso  wie beim französischen Zopf, entweder ein oder zwei Zöpfe flechten.

 

                                                          

Hanna Suchanek, G 10A

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0