· 

18 344 km entfernt befindet sich eine Insel…

18 344 km entfernt befindet sich eine Insel am Ende der Welt. Flüge ohne Zwischenstopp sind nicht möglich, denn die Flugzeit beträgt mindestens 24 Stunden. Mit dem Schiff wäre man im Gegensatz dazu mehrere Wochen unterwegs. Neuseeland ist ein Land mit vielen verschiedenen Facetten, doch was macht es so besonders?

 

Auckland ist die Stadt in der ein Großteil der Gesamtbevölkerung lebt, ganz genau sind es etwas mehr als 1,4 Millionen, was für Kiwi-Verhältnisse (so nennen sich die Neuseeländer gerne selbst) ziemlich viel ist, da in NZ nur ca. 4,5 Millionen Menschen leben. Ich hatte das Glück und durfte in dieser Stadt fast 7 Wochen meiner Lebenszeit verbringen. Was mein Glück perfekt machte? Lest selbst.

 

Mitten im Herzen der Stadt befindet sich der Cornwall Park im Besitz eines ganz beträchtlichen Hügels mit dem Namen One Tree Hill. Dieser Park ist deswegen so besonders, weil Teile des Parks im Besitz von Farmern sind und man beim Spaziergang durch ihn sehr viele Schafe beim Grasen beobachten kann und das mitten in einer Millionenstadt, was für mich in dieser Art und Weise wirklich einzigartig war.

 

Die Champs-Elysees der Kiwis ist die Queen Street in Auckland, sie erstreckt sich über ca. einen Kilometer und befindet sich mitten in der Innenstadt in New Market. Vom kleinen Asiamarkt im Kellergeschoss eines Hochhauses bis zu einem riesigen Plattenladen in einer Seitenstraße ist alles zu finden. Natürlich sind dort kommerzielle Läden stationiert, wie Cotton On, den man mit H&M in Deutschland vergleichen kann. Doch was wirklich außergewöhnlich ist, sind die vielen kleinen Second-Hand Shops, die man eher als kleine Kaufhäuser bezeichnen kann, da man dort von der Unterhose bis zur Kaffeemaschine wirklich alles kaufen kann.

 

Eine Stunde von Auckland entfernt in der Nähe von Warkworth hat sich die Landschaft stark verändert und man fühlt sich als wäre man im Regenwald verloren. Dort befinden sich viele heiße Quellen, die man dazu nutzt auf natürliche Weise verschiedene Schwimmbäder zu beheizen. Die Landschaft ist wirklich atemberaubend und ein Besuch in einem dieser Bäder auf jeden Fall die Fahrt wert.

 

Wir alle kennen Herr der Ringe und Der Hobbit und damit verbunden bestimmt auch das kleine Dorf Hobbiton. Wie der Zufall so will, befindet sich dieses Filmset in Neuseeland in der Nähe von Matamata. Alles sieht bis aufs Detail genau aus wie im Film und es ist ein komisches Gefühl, über genau das Areal zu spazieren, auf dem einst sehr erfolgreiche Filme gedreht wurden. Kleine schnuckelige Hügelchen so weit das Auge reicht, Hobbiton befindet sich im Nirgendwo ganz abgeschieden mitten in Neuseeland.

 

Das beste und schönste Dorf, das ich bis jetzt gesehen habe ist Waihi Beach. Eigentlich ist die Geschichte dieses Dorfes traurig, die meisten Häuser stehen leer. Sie gehören Familien aus dem Raume Auckland, die diese nur im Urlaub oder am Wochenende bewohnen. Aber da Waihi Beach an der Ostküste liegt, gibt es auch Strände, richtige Bilderbuchstrände.

 

Aber der schönste Ort der Welt ist die Bucht im Orakawa Scenic Research. Dort wird niemals ein Haus stehen, dieser Strand ist geschützt. Auf dem Weg dorthin trifft man viele Menschen, doch in der Bucht selbst ist man allein. Keine Menschenseele weit und breit. Und wenn man dann so gedankenverloren auf den Ozean hinausblickt, wird einem bewusst, dass man sich mitten auf einer Insel im Pazifik befindet, weit, weit weg von Zuhause…

 

                                                                                                      

  emi

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0