· 

Ein Glas kann schon was ändern

Nur drei Prozent dieses Wundermittels sind für uns Menschen verwertbar und davon ist nur ein einziges Prozent für uns Menschen direkt zugänglich. Das macht dann 0,03 Prozent. Erschreckende Zahlen, doch um was handelt es sich genau? Die Antwort ist ganz einfach – es ist Wasser. Doch was macht es so besonders und wie wirkt es auf unseren Körper?

Der individuelle Bedarf an Wasser lässt sich leicht ermitteln, 30-40 ml pro Kilogramm Körpergewicht sind ein guter Richtwert. Aber was ist so gut daran, Wasser zu trinken? Anstrengend immer daran zu denken, das Tagespensum noch nicht erfüllt zu haben… doch es lohnt sich. Im Folgenden werdet ihr davon überzeugt werden.

 

Wasser kann schön machen, es vermindert die Faltenbildung, da dehydrierte (=ausgetrocknete) Haut zu Falten neigt und ein guter Wasserhaushalt im Körper kann das ausgleichen.

Entzündungen und Pickel werden durch Toxine ausgelöst und die werden auch aus dem Körper gespült, was zu einer schönen weichen Babyhaut führt.

Wasser ist auch ein Powerboost für die Leber, die ab sofort mit noch größerer Motivation das Blut reinigt.

Auch die Waage wird es kaum glauben können, das gute H2O hält die Verdauung in Schwung und vermindert das Hungergefühl vor dem Essen, was die Pfunde purzeln lässt.

Nach dem Sport haben manche Muskelkater oder Gelenkschmerzen, der Grund – Wassermangel! Denn Gelenke und Muskeln schmerzen, wenn sie mit zu wenig Wasser versorgt werden.

Was auch die Lehrer freuen wird – die Gehirnzellen werden mit Wasser versorgt und sie arbeiten effizienter, was zu einem klaren und konzentrierten Denken führt.

Auch die Abwehrmechanismen im Immunsystem geben Gas und schützen vor Krankheitserregern.

Am Morgen steigt man nach einem Glas Wasser viel fitter und weniger müde aus dem Bett (Durch den Selbsttest mit großer Begeisterung bestätigt!). Der Hauptgrund für häufige Müdigkeit ist, wie erwartet, eine Dehydration.

Und last but not least – man ist besser gelaunt:D Ein Mangel an Wasser führt nämlich häufig zu Kopfschmerzen und schlechter Laune.

 

Diese Effekte sind natürlich offensichtlich nicht nach einem Glas Wasser zu sehen, doch nach 3-4 Wochen in einem guten hydrierten Zustand wird man einen großen Unterschied bemerken. Doch ein Aspekt wirkt sofort, ein Glas Wasser kurz nach dem Weckerklingeln macht den Tag einfach besser.

 

Emi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0