· 

Aus Trümmern kann etwas Neues entstehen!

Ist das hier wirklich alles? Könnte es nicht auch anders sein? Diese Fragen ziehen sich wie ein Leitfaden durch die Songtexte der vierköpfigen Hamburger Band TRÜMMER.

 

Einen Kontrast zu dem von Punk und Rock grundierten Sound, der von Lied zu Lied mal ruhiger, mal fetziger gehalten ist, gibt der Sänger         Euphorischer Augenblick beim Trümmer-Konzert         und Gitarrist Paul mit seiner zarten Stimme. Aber im Ampere (München) eines vereint alle Songs der 2012 gegründeten Band - die mitreißenden, gesellschaftskritischen Texte, mit denen Trümmer Denkanstöße geben will, um die Menschen zum selbstständigen Hinterfragen anzuregen. Die vier Musiker sind der Meinung, dass die kritische Einstellung der Gesellschaft zunehmend erlischt, so heißt es in dem Song „Papillon“, der auf ihrem ersten Album zu finden ist: „Diese Generation ist eine Bombe, die nicht zündet.“ Statt langweilig dahin gesäuselten Schlagerparaden, punktet Trümmer mit geistreichen, knackigen Texten, bei denen sich so gut wie jede Zeile dazu eignet auf einen Jutebeutel geschrieben zu werden, um mit diesem hip durch die Stadt zu stolzieren.

Ihr erstes Album „Trümmer“, das 2014 erschien, stieß auf überwiegend positive Reaktionen, so schrieb Andreas Borchholte auf Spiegel Online :„So viel philosophische Kraft war lange nicht im deutschen Pop“ und auch Auszeichnungen, wie der „Hamburger Musikpreis - Hamburger Nachwuchs des Jahres“  blieben ihnen nicht aus. Jedoch ruhten sie sich nicht auf ihrem neu gewonnenen Ruhm aus, sondern produzierten schon wieder das nächste Album „Interzone“, das im Frühjahr 2016 herauskam. Im selben Jahr noch wurden sie mit einem Auftritt bei Rock im Park belohnt und starteten eine eigene Tour durch Deutschland und Österreich.

 

Was die Zukunft für die junge Band bringen wird ist ungewiss aber Trümmer geht die Sache optimistisch an, denn wenn man ihrem Lied „Schutt und Asche“ Glauben schenkt, so liegt vor uns immer noch mehr als hinter uns.

 

Amie

Kommentar schreiben

Kommentare: 0